Donnerstag, 28. Januar 2010

Tierische ZeitenZentriert
Erst einmal möchte ich mich für alle
Komentare von Herzen bedanken.
Ich freu mich über alle Zeilen immer
so sehr und es bestätigt meine Blogerei.
Also DANKE!

Hier nun meine Schaufenstervögel.
Endlich hab ichs geschafft, obwohl der
Winter schon etwas ins Land gezogen ist.
Jetzt sitzen sie und beobachten die
Passanten die durch die Schneehaufen
stiefeln.
Der hat sich in der Kälte aufgeplustert.


Jetzt möchte ich euch unser neues
Familienmitglied vorstellen.
Seit Donnerstag lebt diese kleine "Jana"
in unserer Tier-WG.
Unsere Kinder sind glücklich und ich
ganz besonders.




Als erstes hat sie sich gleich übers
Futter her gemacht.

Dann hat sie sich erstmal umgesehen
und die Umgebung erkundet.

Hoppel, der nun schon neuen Jahre
alt ist, hat sich über das junge Blut
echt gefreut. Als erstes gabs einen
Begrüßungskuß, ich hab so gelacht.
Hier mal die ganze WG.
Jetzt wünsch Euch gute Tage,
es grüßt Euch von Herzen
Susan.







Kommentare:

  1. Ja mir geht das Herz über....
    Als erstes natürlich über deine echt gelungene Schaufensterdeko. Ich konnte mir alles ja schon in echt an sehen. Wirklich, wirklich schön.
    Eine Bereicherung für unsere Stadt, dein - euer Schaufenster.
    Na und die kleine Jana, die kenne ich doch.
    Ich freue mich, dass sie bei euch ein so schönes Hasenzuhause gefunden hat. Es wurde ja in der Kinderstube bei uns viel zu eng.
    Dir einen schönen Tag.
    LG Deine Jumie

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wassn knuffiges Nin!! Leben die bei euch auch in einem Außen-Stall? Unsere ja, die sind sogar bei den fiesen Minus-Temperaturen draußen und werden ärgerlich, wenn der Boden so gefroren ist, dass sie in ihrer selbstgegründeten Tiefbaufirma Kurzarbeit anmelden müssen... *gg*
    Liebe Grüße vom
    Landei

    AntwortenLöschen
  3. Ja unsere Hasen müssen den harten Winter im Freien aushalten, aber sie haben sich ja zum knuddeln und können sich warme Gedanken machen.
    Gerade heute haben sie besonders toll gekuschelt, der Hoppel und, nun doch wirklich, die Jana. Ich denke Hasen sind weniger homosexuel geeicht und deshalb wissen wir jetzt ganz genau das sie weiblich ist unsere kleine Jana!!!!! Zum Glück ist sie noch so klein das da nichts paaieren kann, hoffe ich doch und - zählt das da eigendlich auch als Missbrauch von Minderjährigen?
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  4. öööh... Also bei so Karnickeln weiß man ja nie, nä? Da gibt es doch auch so'n Sprichwort "sich vermehren wie die K." Unsere Jungs wurden auch als "Mädels" abgegeben. Dann fand Kathi beim ersten Dinge, die ein Mädel definitiv nicht haben kann *gg*, aber eine sofortige Untersuchung des Zweiten ergab die gleiche Diagnose - puh, Glück gehabt. Ich hatte nämlich blitzartig Visionen von Karnickelbaby-Scharen im Gartenhaus...
    Inzwischen sind sie des Wollens und Könnens beraubt, also dürfen sie ausgiebig mit den beiden Mädels kuscheln.
    Landei Winke-Winke!

    AntwortenLöschen
  5. na, ihr habt vielleicht ein thema! zum rotwerden!!! ;o))

    aber schöne tiere, schöne vögel.
    fein gemalt.
    das fenster sieht "zum stehenbleiben" aus. :O)

    lieben sonntagsgruß!
    (musstest du arbeiten?)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine putzige WG!!

    Finde es toll, wie kreativ Du bist, was Du
    alles machst!

    Liebe Grüße,
    Dalmatina

    AntwortenLöschen